Wie du durch das Blickfeld-Prinzip jede neue Situation in deiner Business-Veränderung nutzt, um deinen Instinkt für Lebensfreude zu schärfen und so deine persönliche Wirkung von innen nach außen verstärkst.

Pass auf. Geschichte.

Ein Typ geht durch den Wald.

Plötzlich hört er so unbekannte Geräusche, sie tun fast schon in den Ohren weh.

Er traut sich kaum hinter die Büsche zu sehen.

Er hört nur Männer schnaufen und schniefen und keuchen, sie fluchen und meckern.

Jetzt wird er doch neugierig und schaut sich das Spektakel an.

Sie haben eine Säge, so groß, dass sie sie kaum halten können.

Und sie sägen einen Baum.

Zumindest geben sie sich größte Mühe, ohne viel Erfolg.

Der Typ nähert sich den beiden ganz vorsichtig und fragt, ob alles in Ordnung ist.

Ja, sagen die beiden. Er soll weiter gehen. Sie müssen den Baum heute noch runter machen.

Bei genauem Hinsehen stellt der Typ fest:

Männer, eure Säge ist so schön groß, nur ist die ja stumpf wie ein Kindermesser!!!!

Ja und?!?!? Das wissen wir. Wir sind ja nicht dumm.

Wieso schärft ihr die säge nicht?

Wir haaaaaaben doch keeeeeeine Zeeeeeit!!!!!!! Der Baum muss heute noch runter.

Und du? Auch keine Zeit? Dann entschuldige die Störung. Noch viel Erfolg mit deiner stumpfen Säge. Oh, du nimmst dir die Zeit?!? Dann erfahre, wie du deinen Instinkt schärfst und so deine Wirkung verstärkst.

Das Umsetzungsprinzip für deine Erkenntnisse.

Du fandest das jetzt bisschen hart? Weißt du was, ich habe keine Lust mehr auf „Ich habe keine Zeit Menschen“. 

Ich habe so viel Zeit und Lust in meine Säge gesteckt, dass ich sie nicht mehr verschwenden möchte. Sie machen meine schöne Säge nur stumpf. 

Ich möchte aber, dass sie Menschen nutzen, um die dicksten Bretter zu zerteilen.

Deine Säge ist dein Instinkt. Dein Instinkt ist ein riesiges und scharfes Werkzeug. Er lebt in dir. Und nur du kommst an ihn ran. Und das ist auch gut so. Denn dein Instinkt ist einzigartig und deshalb so wertvoll. Niemand auf dieser Welt hat den Selben.

Du fragst dich, wie da ran kommen? 

Durch wissenschaftliche Erkenntnisse? Geschenkt, kriegst du überall hinterhergeworfen. Lenkt deine Aufmerksamkeit nur nach außen. 

Aber der Instinkt ist doch drin. Durch Meditation und innere Arbeit? Schon eher. Aber dann fehlt die Verbindung nach draußen. Wie in die Welt bringen?

Das Blickfeld-Prinzip ist eine systemische Methode. Meine Säge hat diese entwickelt ;) 

Hier kommen Wissenschaft, innere Arbeit und (!!!) die praktische Umsetzung der Erkenntnistheorie zusammen. Und das macht dann Boom!

Das ist das, was den Männern mit der stumpfen Säge fehlt. 

Die praktische Umsetzung der Erkenntnis, dass die Säge stumpf ist. Denn sie sind ja nicht blöd. Sie wissen es ja. Machen nur nix mit dieser Erkenntnis. Und deshalb sagen sie, dass sie keine Zeit haben.

Also, das findest du im Blickfeld Prinzip: Wissenschaft, innere Arbeit und ein Umsetzungsprinzip für deine Erkenntnisse.

Schärfe durch das Blickfeld-Prinzip deinen Instinkt und erlebe einen Workshop, in dem

du einen konkreten Bereich in deinem Business (Projekt, Prozess, Idee) konzentriert und ohne Umschweife in den Fokus nimmst und
konsequent so gestaltest, dass er deinen Instinkt jeden Tag schärft und du so gar nicht anders kannst, als deine Wirkung mühelos zu verstärken,
damit sich mit jedem Schritt neue Türen für deine Möglichkeiten öffnen und
die (inneren) Kritiker und Zweifler endgültig entwaffnet werden weil ihnen jegliche Argumente ausgehen, 
denn du lebst dann das, was Selten ist und nur durch dich gelebt werden kann.

Das Besondere: 

Du erlebst den praktischen Nutzen von zwei der sechs wirkungsvollsten Tools, 

mit denen du in jeder Veränderung in deinem (Business-)Leben mehr Lebensfreude und Wirksamkeit kreierst.

Du glaubst nicht, dass du in einem Workshop deine Instinkt-Säge schärfen kannst?

Lass mich dir von Sunla erzählen. 

Sunla ist kreativ. Sie lebt ihre Begabung jeden Tag. Und das sorgt dafür, dass sie immer mehr tolle und spannende Projekte anzieht.

Was es da noch zu schärfen gibt, fragst du dich? 

Je intensiver du deine Säge nutzt, desto häufiger braucht sie liebevolle Behandlung von dir.

Dass der Zeitpunkt gekommen ist, merkst du daran, dass Dinge, die du eigentlich super findest, anfangen mühselig zu werden

Und die Menschen. 

Und die Aufgaben.

So auch bei Sunla. Sie erkannte, dass sie aus den alten Schuhen rausgewachsen war. Und nun drückten sie. Zeit, ihre Business-Persönlichkeit auf das nächste Level zu heben.

„Das System ist besser als 10 Therapie-Sitzungen: Ich war sofort ausgesöhnt mit all meinen Verhaltensweisen, weil ich den Ursprung verstanden habe. Das Wissen, dass ich meine Motive nicht verändern kann, hat etwas sehr Beruhigendes für mich. Nun kann ich viel unangestrengter mit mir und auch mit Anderen arbeiten. Spitze!“

Was war passiert? 

Sunla erkannte, dass ihr Instinkt sie immer wieder in Situationen gebracht hat, die nerven. Wieso? Der soll doch eigentlich den richtigen Weg weisen?!?!?

Naja, genau das hat er gemacht. Der Instinkt saß da so lange und piekste, bis sie den nächsten Schritt in der Entwicklung ihrer Business-Persönlichkeit gegangen ist.

Jetzt konzentriert sie sich auf den Ursprung des gewünschten Verhaltens und nicht mehr auf die unerwünschten Konsequenzen.

Denn wenn du am Ursprung erkennst, in welcher Richtung sich neue Türen für deine Möglichkeiten öffnen, musst du nicht vor verschlossenen Türen stehen, wie irre an der Klinke zerren und dich ärgern, dass sie zu sind.

Hä?!?! Nee!!! Konzentriert die Instinkt-Säge schärfen und so die Wirkung verstärken. Haste Bock drauf. Es ist nur so, dass du schon einige Workshops mitgemacht hast.

In dem Moment war es auch gut. Nur ist nicht so viel hängen geblieben. Und im Alltag kommt man da eh nicht zu. So ganz in Ruhe sich einpaar Stunden Zeit zu nehmen um ein Projekt auf Instinkt-Potenzial abzuklopfen. Dann braucht man den Workshop auch nicht. So ehrlich können wir sein.

Ja. Das ist so. Deshalb mache ich auch keine „offenen“ Workshops mehr für andere Anbieter. Aus genau diesem Grund.

Willst du wissen, wieso ich denke, dass es so kommt? Weil alle Beteiligten sich in diesem Kontext selbst belügen. Nicht mit böser Absicht. Eher aus Versehen. Weil die Säge unbemerkt so stumpf ist.

Ich wurde angefragt für „Irgendwas mit Motivation. Und Fokus halten. Es soll möglichst für viele sein. Und nicht so kompliziert. Eher unterhaltsam. Einen halben Tag. Damit die Leute auf den Geschmack kommen. Kannst du was anbieten?“ Klar.

Was ist in diesem Workshop anders? Ich belüge uns nicht. Mich nicht und dich auch nicht.

Es geht tief, es ist ein komplexes System, ich gebe Impulse und stelle Fragen, du suchst deine Antworten, es wird nicht seicht, du brauchst ein bewegendes Thema, wenn dich nichts bewegt brauchst du auch keinen Instinkt, und auch den Workshop nicht.

Wenn du dein System verstehen willst, biete ich dir den Raum für Erkenntnisse an. Wenn dich etwas bewegt, gehe ich mit dir den Weg zur Umsetzung.

Wenn du nur eine weitere Begründung suchst, warum jemand oder etwas Schuld ist, dass es nicht geht, dann verschwendest du gerade deine Zeit.

Wenn du deinen Instinkt schärfen willst, und das leben, was selten ist, weil es nur durch dich sein kann, dann nutze diesen Raum für Erkenntnisse und Umsetzung. Bis sie da sind, bleibe ich an deiner Seite.

In diesem Workshop lernst du, wie das geht. Wir machen den Prozess ein Mal gemeinsam in der Gruppe. Danach kannst du es auch allein. Weil du den Prozess aktiv durchlebt hast und weißt, worauf es ankommt, damit deine Instinkt-Säge bei jedem Einsatz geschärft wird.

Manche Dinge kannst du nicht rein rational verstehen, du darfst sie erleben. Wie sollen sie sich sonst in deinem (Business)Leben zeigen?

Klingt spannend, aber du hast gerade keine Idee, Frage, Situation oder Projekt, wo du deine Wirkung verstärken willst? 

Glückwunsch! Du hast deine maximale Sägeschärfe erreicht. Ruh dich aus. Mehr kommt da nicht.

Und danke, dass du so weit gelesen hast.

Was werden dann wohl die anderen sagen? Achja. Diese anderen. Sie verstehen dich doch jetzt schon nicht. Wo wird dich das hinführen? Wenn du deine Wirkung sogar noch verstärkst?!?!?!

Wahrscheinlich werden sie dich auch weiterhin nicht verstehen.

Und weißt du was. Es wird anders sein.

Wenn dein Instinkt dich mit jedem Schritt zu neuen Türen und Möglichkeiten führt, hast du gar keine Zeit mehr, dich darum zu kümmern, den anderen irgendwas erklären zu müssen. Du bist dann damit beschäftigt, deine Möglichkeiten zu nutzen.

Und wer weiß, wen du da triffst, wenn du durch die Türen gehst.

Möglicherweise Menschen, die das suchen, was selten ist und nur durch dich gelebt werden kann.

Stellst du es dir gerade vor? Dich mit deinem krass geschärften Instinkt? Meeeega!

Wann der richtige Zeitpunkt dafür ist?

Immer und nie und so. Blöde Frage eigentlich. Bin ich soweit? Ist es jetzt dran? Kenne ich tausendfach von mir selbst.

Wenn du dir diese Fragen (noch) stellst, bist du (noch) nicht so weit und es ist (noch) nicht dran.

Wenn du dir diese Fragen stellst und dann so denkst „Hä … wieso denke ich das? Klar. Kann los gehen.“ Dann ist es jetzt dran.

In dieser Woche kannst du den Workshop buchen. In den kommenden zwei Wochen bekommst du von mir Impulse, um dein System auf den Workshop einzuschwingen und dann treffen wir uns zu dem Workshop und du schärfst mit anderen gemeinsam deine seltene Säge.

Im Workshop sind maximal 10 Plätze frei. So kann ich sicherstellen, dass jede Person mit ihrer Säge ausreichend Raum bekommt. 

Nimm deinen Platz ein.

Aber buche nicht, wenn du zweifelst. In einem halben Jahr kommt die nächste Gelegenheit.

Und wisse: Ich verspreche dir nichts!

Die besten Entscheidungen in meinem Leben habe ich instinktiv getroffen.

Ich wusste nicht wieso, aber ich wusste, dass es richtig ist. Teilweise war es so, dass die meisten Menschen mich für verrückt, wagemutig, dumm, unüberlegt, haltlos, blauäugig und so weiter gehalten haben. Kein Wunder, auf die Frage nach dem „Warum“ konnte ich nur mit „Weil“ antworten. Und … was war? Es wurde gut! Mega gut! Es fühlte sich mühelos und leicht an. Besser als ich es mir hätte vorstellen können.

„Alles prima!“ denkst du dir jetzt vielleicht. „Herzlichen Glückwunsch, du blöde Kuh.“ denkst du dir jetzt vielleicht. Warte ab.

Zu dem Zeitpunkt spürte ich meinen Instinkt noch nicht. Ich kannte ihn nur theoretisch.

Ich hätte diesen Workshop damals noch nicht machen können. Warum? Ich wusste nur, ich er-lebte aber nicht.

Irgendwann war es dann soweit. „Ich muss mich jetzt professionalisieren. Unternehmerisch denken und handeln. Skalieren. Lernen, wie es wirklich geht. Mehr Struktur. Mehr … wie die anderen. Mehr businesslike. Mehr … *scheißewasman*.“

Ich habe Kurse belegt. Bei Menschen, die wissen, wie es geht. Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Mit Eeeeeeeexpertiiiiiiiiiseeeeeee. Mit unschlagbarem Best-Practise-Scheiß und Wenn-Ich-Das-Kann-Dann-Kannst-Du-Es-Schon-Lange-Versprechen.

Bullshit. Diese Menschen und Angebote haben meinen Instinkt vergraben.

Nein. Ich habe ihn vergraben lassen! Weil ich nicht in mich selbst vertraut habe. Ich habe meinem Instinkt nicht vertraut, weil ich nicht spürte, dass ich ihn habe.

Statt dessen habe ich den Versprechen geglaubt. Denk mal an die Situationen, wo dir jemand irgendwas versprochen hat. Ist doch meistens in die Hose gegangen.

Und dann wurde es anstrengend, schwer, mühselig. Kein Wunder, ich bin nicht meinen Weg gegangen. Ich bin den Weg von anderen gegangen. Und der Instinkt piekste immer: Neee, falsch.

Nun. Das Best-Practise-System mag für Prozesse im Außen funktionieren. So schaltest du Ads. So baust du ein Gemüsebeet an. So bedienst du das Programm. Sobald die Prozesse im Inneren stattfinden, kannst du sie nicht mehr lernen. Nur erleben.

Es ist so: Das, was ich kann. Das kannst du nicht. Und auch sonst niemand.

Den „ersetzbaren“ Teil, das Wissen, das kannst du für 50 Euro kaufen. Danach kannst du es aber noch lange nicht. Du beginnst lediglich zu verstehen.

Das, was du nicht kaufen kannst, das ist mein Instinkt. Und deinen kannst du auch nicht kaufen. Erst, wenn du ihn spürst, erkennst du ihn.

Und ich weiß, wie es geht, den eigenen Instinkt wieder aufzuwecken. Ich habe es studiert, gelernt, angewandt und … am wichtigsten von allem: gespürt!!!

Ich verspreche dir nichts. Aber ich biete dir alles an, was ich in mir und mit mir trage.

Es ist an dir, es zu erleben.

Das bekommst du in diesem Fokus-Workshop am 8. Oktober 2021

  • Du wendest ganz bewusst zwei der sechs wirkungsvollsten Tools an, mit denen du jede Veränderung in deinem Business-Alltag spielend meisterst.
  • Du gestaltest einen konkreten Bereich in deinem Business (Projekt, Prozess, Idee) konzentriert und ohne Umschweife so, dass hier dein Instinkt geschärft wird.
  • Eine Woche bekommst du von mir täglich eine Impuls-Frage, auf die du instinktiv antwortest, um dein System auf den Workshop einzuschwingen.
  • An einem Freitag, 8.10.2021 treffen wir uns von 13:00 bis 18:00 Uhr zum 5-stündigen intensiven Online-Workshop.
  • In diesem Workshop erlebst du, wie das geht. Wir machen den Prozess ein Mal gemeinsam in der Gruppe.
  • Danach kannst du es auch allein. Weil du den Prozess aktiv durchlebt hast und weißt, worauf es ankommt, damit deine Instinkt-Säge bei jedem Einsatz geschärft wird.
  • Bonus 1: Geschlossene Chat-Gruppe eine Woche vor dem Workshop. Hier geht es darum, was die Impulse mit dir machen.
  • Bonus 2: Ganz persönlicher Chat-Support in der Woche nach dem Workshop.
Preis: 

600,00 Euro

zzgl. geltende MwSt.
Wert: Weißt du selber, unbezahlbar. 
Du findest hier die Essenz meiner Erkenntnisse der vergangenen Jahre und meine ungeteilte instinktive Aufmerksamkeit für die Themen in dieser Workshop-Gruppe.
  • Bonus 3: Wenn du heute bis 24:00 Uhr buchst, packe ich dir noch einen Mini-Kurs dazu. Woher weiß ich, was ich genau herausfinden will? - Dein Mini-Kurs, damit du deine Fragen so formulierst, dass sie dich zu Antworten führen.
Ich will den Workshop!

Achso, falls du dich fragst, wie das mit dem Widerruf ist: Du kannst innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen deine Anmeldung rückgängig machen und dein Geld zurück erhalten.

Natürlich nur, bis der Workshop stattgefunden hat. Das wäre ja sonst Irrsinn. So als ob du einen Apfel isst und dann dein Geld zurück willst, weil dir eingefallen ist, dass du doch lieber eine Birne wolltest. Ist Quatsch. Wenn der Workshop dir jedoch nicht schmeckt, dann gib mir Bescheid und du bekommst was anderes Leckeres. Nun mach dir mal keine unnötigen Gedanken. Geh und schärfe deinen Instinkt!

© 2021 Katharina Barrenscheen